Gentleman Jack

3.9
(33)

Heute möchte ich euch kurz den Gentleman Jack vorstellen. Die Marke Jack Daniel’s gehört sicherlich zu den bekanntesten Whisky Marken weltweit. Grund hierfür ist vor allem der Jack Daniel’s Old No. 7. Doch was zeichnet nun den Gentleman Jack aus?

Unterschied des Gentleman Jack zu Jack Daniel’s old No.7

eine Flasche Gentleman Jack
Foto © Whiskey-Test.de

Seit 1988 wird er Gentleman Jack nach dem originalen Rezept hergestellt. Im Gegensatz zum Black Label (Jack Daniel’s old No.7) wird der Gentleman 4 Jahre gelagert, während der Black Label 3 bis 4 Jahre reift. Das Spezielle am Gentleman Jack aber ist, dass dieser  als einziger Jack Daniel‘s zweimal durch Holzkohle gefiltert wird, einmal vor der Lagerung und Reifung im Fass und ein einmal danach.  Dieses Verfahren nennt sich “Charcoal Mellowing“.

Was hat es mit dieser Kohlefilterung des Whiskeys auf sich?

Gäbe es das Charcoal Mellowing (Lincoln County-Verfahren, Leaching) nicht, so gäbe es eigentlich keinen Unterschied zwischen einem Bourbon und einem Tennessee Whiskey. Genauer gesagt  würde es nicht einmal die geschützte Bezeichnung „Tennessee Whiskey” geben.

Der Begriff Charcoal Mellowing  bedeutet  Holzkohle-Reifung,  Leaching steht für durchsickern und Lincoln County-Verfahren  bezieht sich auf den Ort, wo der Prozess erfunden wurde. Als  Erfinder dieses Prozesses gilt Albert Eaton, dieser hat bereits 1825 Whiskey gebrannt, und zwar an der Stelle, wo sich heute die Jack Daniel Destillerie befindet.

Tasting des Gentleman Jack

Schon durch die Nase erkennt man bei diesem Whisky den typischen Jack Daniel‘s Geruch. Doch dieser ist eben ein bisschen anders. Er wirkt irgendwie etwas frischer, leichter. Insgesamt kommt der Whiskey beim Nosing etwas fruchtiger rüber, als der bekannte Old No.7.

Der Geschmack des Whisky ist auch wesentlich weicher als der des Black Label, man erkennt sofort einen merkbaren Unterschied. Geschmacklich bewegt sich der Whiskey zwischen leicht fruchtigen bis hin zu leicht vanilligen Aromen.

Im Abgang wiederum ist der Gentleman leicht rauchig mit leicht fruchtig, beerigen Nuancen.

Fazit:

Der Gentleman ist deutlich sanfter als der Supermarkt Klassiker Jack Daniel’s Old No.7, somit kann man den Gentleman auch ohne Cola genießen. Dies ist für einen Whiskey immer ein gutes Zeichen. Farblich ist der Gentleman ein bisschen heller als der Old No.7 und preislich liegt  er mit ca. 25 Euro für eine 0,7 Liter Flasche auch etwas über dem Black Label (ca. 15€ für 0,7 Liter). Der Whiskey hat einen Alkoholanteil von 40%, seine Flaschenform erinnert an einen typischen Flachmann.

Weitere Jack Daniel`s Sorten:

Gentleman Jack zum besten Preis

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 33

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

3 Gedanken zu “Gentleman Jack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.