Jack Daniel’s Single Barrel

Nachdem ich den Gentleman Jack und den Jack Daniel’s Old No.7 bereits vorgestellt habe, möchte ich euch noch einen kurzen Whiskey Testbericht über den Jack Daniel’s Single Barrel ans Herz legen.

Was ist der Jack Daniel’s Single Barrel

Der Single Barrel ist sozusagen die Premiumvariant des Jack Daniel’s. Das man sich bei Jack Daniel’s mit Marketing sehr gut auskennt ist auch bekannt. So erinnert die Flaschenform eindeutig an alte Saloons, wie man sie aus diversen Western Filmen kennt. Somit spielt die Destillerie doch stark an jene Cowboy Zeit an, in der Whiskey noch als das Getränk schlecht hin galt. Angefangen wurde mit der Produktion des Single Barrel 1997, da dieser Tennessee Whiskey 4 Jahre gelagert wird, kamen 2001 die ersten Flaschen auf den internationalen Markt.

Das Besondere am Jack Daniel’s Single Barrel, ist wie der Name bereits sagt, dass sich in jeder Flasche, der Whiskey aus genau einem Fass befindet. Dies bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass nicht jeder Single Barrel schmeckt wie der Andere, da jedes Fass einen leicht unterschiedlichen Eigengeschmack hat. Ebenso ist ein Fass, welches z.B. direkt unter dem Dach gelagert wird, sowohl im Sommer als auch im Winter ganz anderen Temperaturen ausgesetzt, als ein Fass, welches sich in der Mitte der Lagerhalle befindet. Dies wirkt sich natürlich auch etwas auf den Geschmack des Whiskeys aus. Ausgewählt werden die Fässer nur vom Master Destiller und werden anschließend einzeln abgefüllt und mit der Fassnummer, Lagerhausnummer und dem Abfülldatum signiert.

Eine Flasche Jack Daniel's Single Barrel

Foto © Whiskey-Test.de

Tasting des Single Barrel

Der Geruch des Jack Daniel’s Single Barrel, erinnert natürlich an den Old No.7, nur das dieser etwas feiner riecht. Ebenso kommt die Eiche, so wie die typische süßlich, klebenden Nuancen zum Vorschein.




Beim Trinken des Jack Daniel’s Single Barrel dominiert Vanille zusammen mit Lackritze. Man erkennt aber auch etwas dunkle Kirsche. Hinzu kommt wie auch beim Nosing die Eiche.

Der Abgang des Whiskeys ist ziemlich langanhalten und trocken, wobei man noch einen ziemlich süßen Geschmack vernimmt

Insgesamt kann man sagen, dass Leute welche gerne den Old No.7 trinken vom Single Barrel begeistert sein werden. Aber auch Personen, denen der Old No.7 nicht so gut schmeckt sollten den Single Barrel einmal probieren, denn dieser macht insgesamt einen sehr harmonischen Eindruck und ist meiner Meinung nach auch ohne Cola zu empfehlen. Man muss aber auch anmerken, dass der Single Barrel mit seinen 45% Alkoholvolumen aufgrund  seines Preises mit ca. 36€ für einen Whiskey Cola doch etwas zu teuer sein dürfte.

Weitere Jack Daniel’s Produkte

Jack Daniel’s Single Barrel zum besten Preis

4 thoughts on “Jack Daniel’s Single Barrel

  1. Vielen Dank für diesen Testbericht. Hat mir gut geholfen. Ich will mir jetzt nach und nach weitere Flaschen zulegen, möglichst je eine Flasche von den unterschiedlichen Arten. Deshalb fände ich es sehr gut wenn es auf dieser Seite ein Ranking für unterschiedlichen Typen geben würde. Also zum Beispiel die 5 beste Bourbon Whiskeys mit Bewertung. Was meinen Sie dazu?

  2. Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir bemühen uns weitere Sorten zu testen. Eine Auflistung mit den 5 besten von… wird es jedoch nicht geben, da sich Geschmäcker unterscheiden und dies zu subjektiv wäre.

  3. Hallo,
    habe eine Flasche Single Barrel zuhause, die die folgenden Daten trägt (wenn ich alles richtig lesen kann:-)): Rick No. R-06, Cask No. 7-0010, Date 01.08.1997!
    Kennt diese Abfüllung jemand hier? Im Netz kann ich nichts finden, müsste aber eine der ersten Single Barrel Abfüllungen sein, wenn ich mich recht entsinne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.