Jim Beam White Label

3.1
(23)

Der Jim Beam White Label ist das Aushängeschild von Jim Beam und auch der meistverkaufte Bourbon Whiskey der Welt. Ebenso zählt der White Label zu den 10 meistverkauften Spirituosen weltweit. Hergestellt wird er nach  dem Patent Still Verfahren und reift 4 Jahre lang in den typischen Fässern aus Weißeiche heran.

Herkunft des Jim Beam White Label

Jim Beam White Label

Foto © Whiskey-Test.de

Seinen Ursprung hat dieser Whiskey in Clermont (Kentucky), daher auch die Bezeichnung  „Kentucky Straight Bourbon Whiskey“. Seit 1795 wird der Jim Beam genau gleich hergestellt,  gegründet wurde die Brennerei von dem am 9. Februar 1760 geborenen, deutschstämmigen Johannes Jakob Böhm, welcher sich später in Jacob Beam umbenannte. Der Name Bourbon hingegen geht allerdings auf die Stadt Bourbon County in Kentucky zurück. Der Name unter dem der Whiskey zuerst vertrieben wurde hieß Old Jake Beam, in Anlehnung an Jacob Beam.

Tasting Notes des Jim Beam

Der Jim Beam überzeugt in seiner Preisklasse dadurch, dass er  in der Nase nicht zu brennend und nicht zu penetrant riecht. Man kann sagen, dass er für einen Bourbon eher weich und süßlich rüberkommt. Trotzdem oder vielleicht deswegen, riecht das Aroma des Jim Beam White Label beim Nosing sehr nach Bourbon, also nach Mais und zusätzlich nach einer feinen Süße. Ebenso erkennt man aber auch leichte Noten von Malz und minimal florale Nuancen.

Beim Geschmack ist der Jimmy etwas weniger komplex. Im Mund ruft der „Jimmy“ ein deutliches Maisaroma hervor, während man auch leichte Spuren von Vanille und Eiche schmeckt. Auffallend ist, dass der Jim Beam White Label obwohl er aus der Massenproduktion kommt, sehr mild, süß und ausgewogen ist.

Der Abgang des klassischen Jim Beam ist geprägt von einem starken Maisgeschmack, welcher jedoch nicht lange anhält.

Man kann sagen, dass der Jim Beam der König unter den günstigen Bourbon Sorten ist und er mit ca. 17€ sein Geld wert ist. Da die meisten den Jim Beam White Label allerdings nur mit Cola genießen werden, da der Geschmack des nicht ganz so edlen Whiskeys nicht jedem schmeckt, kann man ihn getrost zu den Partywhiskeys, wie Jack Daniel’s zählen.

Details:

Art: Kentucky Straight Bourbon Whiskey

Alter: 4 Jahre

Alkohol: 40% Volumen

Region: Kentucky(USA)

Auszeichnung:  Goldmedaille beim Internationalen Spirituosenwettbewerb 2004 (ISW)

Preis in Deutschland: ca. 17€ für 1,0 Liter

Weitere Jim Beam Produkte

Neben dem Jim Beam White Label gibt es mittlerweile noch einige weitere Whiskeys der Marke Jim Beam, diese möchte ich bei Gelegenheit noch ausführlich vorstellen:

  • Jim Beam Green Label – „Jim Beam Choice“, ehemals „Jim Beam’s Choice“
  • Jim Beam Black Label – „Jim Beam Black“
  • Jim Beam Yellow Label – „Rye Whiskey“
  • Jim Beam Red Stag – „red STAG“
  • Jim Beam Devil’s Cut 90 Proof
  • Jim Beam Honey

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 23

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.