Glenfiddich 18 Jahre

Heute geht es in der drei teiligen Glenfiddich-Serie weiter. Hintergrundinformationen über die Brennerei von Glenfiddich und den 12 jährigen Single Malt  finden Sie hier. Wenn Sie etwas über den 15 Jahre alten Glenfiddich wissen möchte, kann ich ihnen diesen Link empfehlen.

Der 18 jährige Glenfiddich im Test

Hier dreht sich alles um den 18 jährigen Single Malt aus dem Haus Glenfiddich. Dieser wird seit 2014 auch als Small Batch Reserve bezeichnet. Früher hieß er Glenfiddich 18 Jahre Ancient Reserve. Hergestellt wird der 18 Single Malt aus der Speyside aus Whisky aus ehemaligen Oloroso Sherry Fässern und aus Whisky aus amerikanischen Eichenholz-Bourbonfässern. Nachdem diese Whiskys jeweils 18 Jahre alt sind werden  vom Malt Master Brian Kinsaman 150 ausgesucht und in kleine Batches unterteilt. Anschließend reift der Malt weitere drei Monate in den hölzernen Mischgefäßen nach.

Glenfiddich 18

Foto © Whiskey-Test.de

Es dauert also mindestens 18 Jahre und 3 Monate bis der Small Batch Reserve getrunken werden kann.




Auch wenn das Herstellungsverfahren des 18 jährigen Glenfiddich wesentlich einfacher zu erklären ist, als beim Glenfiddich 15 Solera VAT, so ist der 18 jährige Single Malt geschmacklich wesentlich komplexer. Obwohl er nur 6 Jahre länger gereift ist, als der Glenfiddich 12 Jahre, ist der 18 jährige Speyside Single Malt Whiksy aus dem Hause Glenfiddich ein echtes Meisterstück an Tiefgründigkeit, Harmonie und Komplexität. Dies macht ihn zu einem einzigartigen Scotch, den man sich gerne nach einem herrlichen Dinner oder einem perfekten Abend zum Ausklang gönnen darf.

Glenfiddich 18 zum besten Preis




Die Tasting Notes des Glenfiddich 18

Kommen wir zuerst zum Nosing:

Wenn ich den 18 jährigen Glenfiddich rieche, assoziiere ich sofort gebratene Äpfel, Zimt, Sherry und etwas Vanille. Deshalb ist er für mich der perfekte Weihnachtswhisky 

18 Jahre alter Glenfiddich

Foto © Whiskey-Test.de

 

Nun die Degustation des Glenfiddich 18:

Der Single Malt macht einen sehr vollen und weichen Eindruck. Dabei wirkt er sehr harmonisch mit kräftigen Eiche-Noten und ein paar frischen Früchten.

Der Abgang ist Mittellang mit Eiche. Dabei ist er sehr weich und rund.

Glenfiddich 18 zum besten Preis

Fazit:

Man bekommt beim 18 Jahre alten Glenfiddich einen tollen Whisky für nicht allzu viel Geld. Andere 18 jährige Whiskys mit hoher Qualität sind doch deutlich teurer. Für mich persönlich ist der Glenfiddich 18 gerade in der Weihnachtszeit ein echtes Highlight. Das bedeutet natürlich nicht, dass er mir nicht auch heute am 2. August schmecken würde 😉

Weitere Glenfiddich Whisky bei Whiskey-Test.de

Glenfiddich 18 Jahre
4.8 (95%) 4 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.