Auchentoshan 18 Jahre

Nun möchte ich heut noch einen Single Malt vorstellen „The Triple Distilled Auchentoshan Single Malt Scotch Whisky“, 18 years. Dieser kommt aus den schottischen Lowlands. Leider hatte ich nur eine Miniatur, siehe Foto, doch auch dieser Single Malt Whisky hat einen eigenen Bericht verdient.

Herkunft des Auchentoshan

Etwas nördlich der Hauptstadt Glasgow gelegen, zwischen den Hügeln von Kilpatrick und dem Fluss Clyde, befindet sich die Brennerei Auchentoshan.
Gegründet wurde Auchentoshan 1880 von John Bulloch und hieß ursprünglich „Dumtocher Destillery“.

Nachdem John Bulloch nicht sehr erfolgreich war, übernahm sein Sohn Archibald Bulloch dessen Brennerei. Doch wie auch seinem Vater, gelang es diesem nicht schwarze Zahlen zu schreiben. Daraufhin erfolgten mehrere Eigentümerwechsel.

Ob die heutige Auchentoshan-Destillerie wirklich aus der „Dumtocher Destillery“ hervor geht konnte bislang noch nicht hundertprozentig belegt werden. Fakt ist aber, dass  die Auchentoshan-Brennerei eine der momentan einzigen drei verbliebenen Destillerien in den Lowlands ist.

Eine Flasche Auchentoshan 18 Jahre mit Verpackung

Foto © Whiskey-Test.de

Was macht den Auchentoshan besonders

Der Auchentoshan wird 18 Jahre lang in ausgewählten Bourbonfässern gelagert. Des Weiteren wird er dreifach destilliert, dies ist für schottische Brennereien jedoch eher untypisch. Durch diese Dreifachdestillation bekommt der Whisky einen relativ hohen Alkoholgehalt.




Das Wasser für die Whiskyherstellung des Auchentoshan stammt aus den Kilpatrick Hills. Ebenso wird das verwendete Malz ist nur leicht ganz leicht getorft, dies führt dazu, dass der Whisky so leicht ist.

Übersetzt bedeutet Auchentoshan „Feldecke“, dies kommt daher, dass sehr viele Schafe in der Gegend der Brauerei gehalten werden. Die Korrekte Ausprache dieses Lowland Whisky lautet „Ochentóschen“.

Tasting des 18 jährigen Auchentoshan

Das Aroma:

Schon durch die Nase erkennt man einen pikanten und erfrischend Geruch, dieser erinnert an ein frisches Tabakblatt, gepaart mit süßlichen Nuancen von karamellisiertem Zucker, grünem Tee und gerösteten Mandeln.

Gaumen:

Beim Geschmack bestimmt vor allem ein salziger Ton den Whisky, der von einer floralen Frische mit Malzzucker begleitet wird, dieser klingt jedoch sehr sanft ab und bringt dabei einen Hauch von Mandarinen hervor und belebt und erfrischt den Gaumen.

Finish:

Der Abgang ist sehr lang und wohltuend.

Fazit:

Der Auchentoshan enthält 43 Prozent Alkohol, diese merkt man ihm auf Grund der Dreifachdestillation jedoch nicht an. Geschmacklich ist der 18 jährige Auchentoshan ein wahres Meisterwerk und somit jeden Cent wert. Eine Flasche mit 0,7 Litern kostet derzeit in Deutschland etwa 75 Euro.

Auchentoshan 18 Jahre zum besten Preis

2 thoughts on “Auchentoshan 18 Jahre

  1. Schöner Artikel.
    Gerne darf mich der Autor mal auf den ein oder anderen Whiskey einladen. 😉
    Unter diesen Umständen wäre ein Whiskey Test natürlich sicherlich lohnenswert.
    VG

  2. Dein Test klingt ja recht vielversprechend. Wir hatten vor kurzem den 12-jährigen Auchentoshan im Glas, der ganz mild und rund daherkam mit Aromen von Toffee-Karamell und Nuss. Jetzt bin ich richtig gespannt auf den 18-jährigen!
    Viele Grüße vom Alkoblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.