Irish Coffee

Heute möchte ich euch vorstellen, wie man Irish Coffee zubereitet.

Original Irish Coffee Rezept von Whiskey-Test.de

Als erstes die Zutaten:

Die Angaben beziehen sich auf eine Portion!

Zuerst wird der Whiskey zusammen mit dem Zucker in einem hitzefesten Glas verrührt. (Wenn man möchte, kann man den Whiskey ebenfalls erwärmen. Es gibt einige Leute die den Irish Coffee so bevorzugen. Man sollte jedoch aufpassen, dass der Alkohol nicht ausgekocht wird.)




Sobald sich der Zucker im Whiskey aufgelöst hat, füllt man das Glas bis ganz oben mit dem heißen Kaffee auf.

Die Sahne am besten mit etwas Vanillezucker schlagen bis diese etwas dickflüssig ist. Nun lässt man die Sahne langsam über einen umgedrehten Teelöffel in das Glas laufen.

Der Irish Coffee wird sowohl heiß serviert als auch heiß getrunken. Ebenso gib es zum Irish Coffee keinen Löffel dazu, da der Kaffee nicht umgerührt wird. Man schlürft ihn durch die kalte Sahne hindurch.

Gerne kann man etwas experimentieren und auch mal weisen Zucker nehmen oder schottischen Whisky, allerdings schwören die Experten auf den Jameson Irish Whiskey und braunen Zucker.

Ursprung des Irish Coffee

Erfunden wurde der „irische Kaffee“ 1942  im Flughafenrestaurant des heutigen Shannon International Airport von Joseph Sheridan, dem damaligen Restaurantchef. Das Ganze soll sich so abgespielt haben, dass Joe durchgefrorenen Fluggästen einen Kaffee mit einem Schuss irischen Whiskey brachte. Auf die anschließende Frage, ob dies brasilianischer Kaffee sei, antwortete er „ No! It`s irish coffee.

Weltweit bekannt wurde der Irish Coffee allerdings erst im Jahr 1952 als das Café Buena Vista in San Francisco das Rezept auf der Getränkekarte aufnahm. Dies ist auch der Grund, wieso San Francisco oft fälschlicherweise als Heimat des Irish Coffee genannt wird.

Irish Coffee
4 (80%) 14 votes

One thought on “Irish Coffee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.