Cardhu 15 im Test

4.5
(4)

Schottische Single Malt Whiskys mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis gesucht? Da kommt man nicht an den Whiskys von Cardhu vorbei. Heute stellen wir euch den Cardhu 15 vor!

Die Geschichte von Cardhu

Eine Flasche 15 jähriger Cardhu
Foto © Whiskey-Test.de

Die Destillerie wurde im Jahr 1824 unter dem Namen „Cardow“ von John und Helen Cumming in der Nähe von Knockando gegründet. Somit ist diese Speyside Brennerei die einzig bekannte Destillerie, welche von einer Frau (mit)gegründet wurde. Da sie zu Beginn über keine Lizenz für die Herstellung von Whisky verfügten, wurde die

Brennerei einige Jahre als Backstube getarnt. Im Jahr 1893 wurde die Destillerie, die sich bislang in Familienhand befand, an „John Walker & Sons Ltd“ verkauft. Knapp 70 Jahre später im Jahr 1960 wurde auf sechs Brennblasen erweitert und 1983 wurde die Brennerei von „Cardow“ in „Cardhu Distillery“ umbenannt. Seit 1987 gehört Cardhu zum Diageokonzern. Das Wasser für den Cardhu Whisky stammt aus der Mannoch Hill Quelle und dem Lyne Burn.

Cardhu 15 Besonderheiten

Die Single Malt Whiskys von Cardhu zeichnen sich durch ihre Leichtigkeit und ihre feinen fruchtigen Noten aus. Der Cardhu 15 reift in Ex-Bourbonfässern, diese verleihen dem Whisky die bekannte Würze und eine hellgoldene Farbe. Allerdings wird auch der Cardhu 15 mit Zuckerkulör „vergoldet“. Gebrannt wird der Cardhu Whisky in drei Wash Stills und drei Spirit Stills. Der Single Malt aus der Speyside besitzt 40% Alkohol und wird in der Regel in einer sehr markanten 0,7 Liter Flasche verkauft. Anzumerken ist, dass der meiste Whisky von Cardhu für die Johnnie Walker Blends hergestellt wird.

Cardhu 15 Angebote ansehen

Tasting Notes

Nosing:

Logo des Cardhu 15 jahre
Foto © Whiskey-Test.de

Nachdem der Cardhu 15 ca. eine Viertelstunde im Glas steht, riecht er sehr fruchtig. Es ist Vanille zu erkennen, sowie Spuren von Mandeln und Toffee. Er hat in gewisser Weise diesen typischen Speyside-Geruch.

Geschmack:

Im Mund ist der Single Malt wahrlich ein Abenteuer. Für seine 15 Jahre ist der Cardhu sehr erfrischend und leicht pfeffrig und dennoch süß. Das Toffee tritt etwas in den Vordergrund mit Nuancen von Schokolade und gebranntem Zucker. Er trinkt sich sehr angenehm.

Abgang:

Der Abgang des 15-jährigen Cardhu würde ich fast als lang bezeichnen. Er wirkt trocken und schmeckt ein bisschen nach Bitterschokolade und nun bemerkt man auch ganz leicht den Rauch.

Fazit:

Beim Cardhu 15 bekommt man einen sehr angenehmen und dennoch schon komplexen Single Malt, der mit seiner fruchtig, schokoladigen Seite überzeugen kann. Die Destillerie wurde wie eingangs erwähnt von einer Frau mitgegründet und auch heute noch hinterlässt der Cardhu bei Frauen nicht nur wegen seinem Preis-Leistungs-Verhältnis einen guten Eindruck.

Cardhu 15 Angebote ansehen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.