Caol Ila 12 Jahre

Der Caol  Ila 12 Jahre im Test

Heute geht es weiter mit dem Caol Ila 12 Jahre von der Insel Islay. Diese kleine, recht unscheinbare Insel (620 km²) im Westen Schottlands hat ca. 3.500 Einwohner. Die Haupteinnahmequelle ist Whiskyproduktion und der damit verbundene Tourismus. Trotz Ihrer geringen Größe beherbergt sie 8 Brennereien und wir auch „Königin der schottischen Whiskyinseln“ genannt. Zu den bekanntesten Islay-Whiskys zählen die rauchigen Whiskys wie z.B. der Ardbeg 10, der Lagavulin 16, der Laphroaig Quarter Cask und der als Ausnahme geltende, weniger rauchige Bunnahabhain 12.

Caol Ila gehört ebenso wie Lagavulin zum Spirituosenkonzern Diageo. Auch wenn Caol Ila nicht so bekannt ist, so wie Ardbeg oder Lagavulin, so ist die Brennerei mit  6,5 Millionen Litern pro Jahr die mengenmäßig größte Destillerie auf Islay.

Die Geschichte von Caol Ila

Die Caol Ila Destillerie befindet sich auf Islay ca. 5 Kilometer nördlich von BunnahabhainGegründet wurde sie 1846 von Hector Henderson am Islay-Sund nahe Port Askaig. Bereits 1854 übernahm der damalige Inhaber  der Isle of Jura Destillerie Norman Buchanan die Brennerei. Ab 1863 bis 1920 gehörte Caol Ila zu Bulloch, Lade & Co.  Von diesen wurde die Brennerei 1879 ausgebaut und renoviert. Zwischen 1920  bis 1927 gehörte Caol Ila Robertson & Baxter. Ab 1927 war die Destillerie Teil von der Distillers Company Limited (DCL), diese legten die Brennerei von 1930 bis 1937 still. Nach vier Jahren Produktion wurde die Destille von 1941 bis 1945 wieder stillgelegt. Von April 1972 bis Januar 1974 wurde die Caol Ila Brennrei komplett renoviert. Die Brennblasen wurden von zwei auf sechs erweitert, deshalb konnte in dieser Zeit auch nicht produziert werden. 1987 wurde DCL zu United Distillers (UD) und ab 1999 dann zu Diageo.

caola ila 12 Verpackung

Foto © Whiskey-Test.de

Besonderheiten von Caol Ila

Wie eingangs bereits erwähnt stellt die Brennerei mengenmäßig am meisten Islay-Whisky her. Der Großteil davon landet in Scotch Blends mit rauchiger Note, wie z.B. der White Horse oder der Johnnie Walker.




Der deutlich geringere Teil wird zur Herstellung der Single Malts verwendet. Neben dem Caol Ihier vorgetsellten Caol Ila 12 gibt es unter anderem noch einen 18 und einen 25 jährigen, so wie eine sehr gelungene Distillers Edition.

Caol Ila 12 zum besten Preis

Jetzt komme ich aber zur eigentlichen Degustation des 12 jährigen Caola Ila Single Malt. Der Standardabfüllung im Sortiment. Dieser Islay Malt ist gefärbt und kältefiltriert

Tasting Notes des Caol Ila 12

caola ila 12 Flasche

Foto © Whiskey-Test.de

Nosing:

Ein richtiger Islay-Whisky, rauchig-torfig mit leicht fruchtigen Zitrusnoten. Er wirkt sehr frisch und man möchte ihn sofort probieren.

Geschmack:

Geschmacklich wirkt der 12 jährige Single Malt sehr abgerundet, nach anfänglicher Süße kommt sein rauchiger Geschmack voll zur Geltung. Ähnlich wie beim Lagavulin 16 schmecke ich Spuren von Salz und Iod.

Abgang:

Der Abgang fällt lang aus, mit tollen Nuancen von Meer und Rauch.

Fazit:

Für kleines Geld erhält man einen tollen Islay Single Malt. Gerade für Einsteiger in die Welt der rauchigen Whiskys bieter der Caol Ila 12 eine tolle Erfahrung.

Caol Ila 12 zum besten Preis

Caol Ila 12 Jahre
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.